So funktioniert Wingwave

Das wingwave-Coaching beruht auf dem Prinzip, dass sich große Probleme nicht zwangsläufig durch eine große Kraftanstrengung lösen lassen. Diese Methode ist vielmehr darauf ausgerichtet, durch den kleinstmöglichen Auslöser die bestmögliche Veränderung zu erzielen. So wie der Flügelschlag eines Schmetterlings, der auf der anderen Seite der Welt das Klima verändern kann, erzielt wingwave® mit einfachen Interventionen erstaunliche und tiefgreifende Wirkungen!

Der Ringtest lokalisiert die Quelle des Problems 

Der Myostatik- oder O-Ring-Test wird als Suchinstrument zur Erfassung Ihrer individuellen Stressreaktion verwendet. Hierbei pressen Sie Daumen und Zeigefinger kräftig zu einem Ring geformt zusammen während ich versuche, diesen Ring zu öffnen. Anhand einer Checkliste von Stressfaktoren wird Schritt für Schritt überprüft:

  • Mit welchen Aussagen können Sie sich identifizieren?
  • Welche Aussagen erzeugen bei Ihnen Stress?

Allgemein zeigt eine schwache Muskelantwort negative Gefühle, ein starker Muskeltest Ressourcen an.

Den eigentlichen Kern der wingwave-Methode bildet dann eine Intervention zur bilateralen Hemisphärenstimulation, die darauf abzielt, die logischen und emotionalen Aspekte der Erlebnisse zu harmonisieren. In dieser Zeit ist das emotionale Zentrum (Amygdala) heruntergeschaltet.

Der Neocortex (der stammesgeschichtlich jüngste Teil der Großhirnrinde – Ihre Vernunftszentrale) kann die Situation jetzt bearbeiten und neu bewerten. Hierbei bitte ich Sie, an die Stresssituation zu denken und sich auf das Gefühl zu konzentrieren, das Sie in diesem Moment in Erinnerung an das betreffende Erlebnis empfinden.

Gleichzeitig bewege ich in mehreren Durchgängen schnell meine Hand vor Ihren Augen hin und her. Sie folgen mit Ihrem Blick den Bewegungen und gelangen dadurch in einen lösungsorientierten Kreativzustand, den Ihr Gehirn sonst typischerweise im Schlaf in den Phasen intensiven Träumens (REM-Phasen: Rapid Eye Movement) initiiert.

Auf diese Weise ist es möglich, die negativen Emotionen, die sich im Gehirn wie eine blockierende Kruste um dessen Fähigkeiten gelegt haben, Schicht um Schicht abzutragen und aufzulösen. Wenn alle negativen Emotionen abgetragen sind, stellt sich bei Ihnen ein Gefühl großer Erleichterung und Befreiung ein.

Abschließend wird noch einmal der Myostatiktest durchgeführt, um zu prüfen, ob tatsächlich alle hemmenden negativen Emotionen aufgelöst werden konnten oder ob weitere Coaching-Maßnahmen notwendig sind.

 

News

Video: Kurzvorstellung der Wingwave-Methode


EXCELLENCE IN COACHING – Finalist für den Coaching-Award

Im Mai 2014 erhielt die wingwave-Coaching-Methode von der „Association for Business Psychology“ in London einen Coaching-Pokal für „Excellence in Coaching“. wingwave war für den Award dieser britischen Society nominiert, schaffte es unter die ersten drei Finalisten und war damit in bester Gesellschaft: wingwave konkurrierte beispielsweise mit Konzepten von Unilever, Jaguar oder McDonalds.